1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ist Tofu eigentlich vertretbar?

Dieses Thema im Forum "Lebensmittel, Ernährung + Rezepte" wurde erstellt von Pointlless, 26 September 2012.

  1. Pointlless

    Pointlless Neues Mitglied

    hi ihr alle :)

    Ich bin jetzt schon , wenn auch mit Rückfällen :-( , seit über einem Jahr Vegetarierin - Ich will kein Fleisch, keine Gelantine, kein *kälbchen* Lab im Käse usw. - Statdessen gibts öffter Tofu - Aber für den Anbau von Soja werden Urwälder gerodet und unmengen an Wasser verbraucht - wie komme ich also mit gutem Gewissen aus diesem Dillemma raus? Sollte ich lieber keine Sojaprodukte mehr konsumieren? - zudem Soja angeblich eine art (pflanzliches) östrogen enthällt - hat das einen Einfluss auf meinen Körper?? - ich bin verwirrt und habe den Eindruck das die Informationen die man findet einfach durch Lobbiisten manipuliert werden -.- ...
     


  2. White Wolf

    White Wolf Neues Mitglied

    Ich sage nein zu Soja... Da kann man nie wissen was man bekommen und am Schluss steht noch MONSATO Drauf :/

    Vegetarier hört sich hart an wenn man bedenkt das in fast so jedem Fertigprodukt Tierische Stoffe enthält. wzb. Frühlingsquark von Milram oder der Frischkäse von Bresso enthalten Gelatine die aus Rinderknochen gewonnen wurde und die sind sogar Vegan???
    Brezeln, Laugenstangen und Croissants werden mit Schweinefett eingerieben. Viele Jogurte enthalten auch Gelatine (wegen dem Mundgefühl) und rosa oder rote Jugurts enthalten meistens "Karmin" (wegen der farbe auch E-120 genannt). Das sind zerriebene rote Läuse...
    Gelatine findet man auch in Capri-Sonne oder Coca-Cola... bei der Weinherstellung (Wein muss gefiltert werde früher wurde das immer mit Fischblase oder Gelatine gemacht heute zu tage verwendet man sogar Stierblut in Spanien) usw...
    Auf diese E Nummern solltest du Achten:
    E-270 = Milchsäure
    E-304 = Lecithin
    E-901 = Bienenwachs
    E-570 = Fettsäure

    Mehr schreibe ich nicht... kannst ja selbst im Internet lesen eine gute Seite ist.
    http://www.foodwatch.de/

    - - - Aktualisiert - - -

    Ach ja noch ein Link zu Monsato und den lieben GenMais....
    http://www.naturalnews.com/037249_GMO_study_cancer_tumors_organ_damage.html
     
  3. Pointlless

    Pointlless Neues Mitglied

    Da hast du schon recht, White Wolf

    Aber ist bezweifle das BIO-soja-produkte von Monsanto ausgehen. Und bezüglich der des, aus Schildläusen gewonnenen Farbstoffs - da wird heute meistens auf ein synthetisches Produckt zurückgegriffen, da es von der Herrstellung weniger aufwendig ist. Hast du schon die Pedition auf Foodwatch an Ilse Aigner unterzeichnet? ...

    Soweit also zu der Thematik, des Vegetarier seins. Leider alles ein wenig Off-Topic :numbness:
     
  4. White Wolf

    White Wolf Neues Mitglied

    Ich kann mich mit dem Synthetischen zeug nicht anfreunden. "Ein preisgünstiges Surrogat ist Cochenillerot A, ein nicht unumstrittener, unter E 124 registrierter Azofarbstoff, der zur Lebensmittel- und Kosmetikfärbung zugelassen ist."

    Und das ist nicht alles...
    Beispiel L-Cystein. Diese Aminosäure kommt vorwiegend bei industriell arbeitenden Großbäckereien zum Einsatz, damit der Teig nicht so leicht verklebt. Hergestellt wird sie allerdings - wenig appetitlich - aus Schweineborsten oder Federn. Auch wenn Säfte und Weine mit Gelatine geklärt werden, erfährt der Verbraucher davon nichts

    aber das ist ein anderes Thema...
     
  5. NeuHier

    NeuHier Neues Mitglied

    White Wolf, du scheinst Dich ja ziemlich gut auszukennen mit dem Thema, oder? Trifft das auch auf andere Lebensmittel wie Kartoffeln und so zu? Wenn ja kann man da bei der Zubereitung etwas beachten, damit es nicht mehr so schädlich ist? Ich versuche gerade eine Kartoffel-Kur und habe hier gelesen wie man Kartoffeln zubereitet...kann ich da irgendwie drauf achten, dass es nicht mehr so schädlich ist? Ich weiss man könnte auf Bio etc. umsteigen, aber das kann ich mir nicht wirklich ständig leisten...
     
  6. White Wolf

    White Wolf Neues Mitglied

    Hallo ich bins wieder... habe Tofu und Soja milch gefunden in Österreich was aus Österreich stammt das finde ich OK...
     
  7. nadine-354

    nadine-354 Neues Mitglied

    Mal ne Frage zum Thema Soja, was nützt Bio-Soja, wenn es dann Gen-Soja ist? Ich bin damit auch sehr skeptisch. :/
     
  8. Similia

    Similia Neues Mitglied

    Ich finde es schon leicht pervers, wenn trotzdem nach einem Ersatz gesucht wird, weil einige trotzdem auf den Geschmack von Fleisch nicht verzichten wollen.
    Ziemlich inkonsequent.
     
  9. nobbelwomme

    nobbelwomme Neues Mitglied

    Was ist denn daran inkonsequent? Tofu kann den Geschmack ja nicht vollständig ersetzen, aber wenn man den geschmack von Fleisch mag, ist es doch legitim nach einem Ersatz zu suchen? Man hört ja aus ethischen und nicht geschmacklichen Gründen auf.

    Zum Thema selbst, man muss sich bewusst sein, dass bei jeder produktion von Lebensmittel Tiere zu Schaden kommen. Also irgendein Schaden entsteht immer. Mit Sojaprodukten habe ich von dem her, wenn sie keinen der schlechten hersteller gehören, keine Probleme.
     
  10. rockingstar

    rockingstar Neues Mitglied

    Mal kurz zum Nachdenken und zum Thema Regenwald abholzen und so, für eine Tonne Soja die geerntet wird, werden 900kg an Tiere verfüttert, der Rest wird zu Soja verarbeitet, noch Fragen?
    Zudem verursacht die Herstellung von 1kg Rindfleisch Unmengen Treibhausgase, CO2, Methan etc, Wasser und wie gesagt, Soja das für Futtermittel verwendet wird, womit du 100 Leute satt bekommen könntest. Und wir machen uns Sorgen um den Welthunger und spenden wie die Irren, um unser schlechtes Gewissen zu beruhigen und weiterhin jeden Tag unser Steak essen? Vielleicht mal den eigenen Fleischkonsum überdenken und nen Tag oder zwei aufs Steak verzichten, schont nicht nur das Klima und die Umwelt sondern tut auch was für den Welthunger. Und die Ausrede, was kann ich allein schon bewirken? Vielleicht kann man den Nachbarn beim nächsten Plausch von überzeugen genauso zu handeln oder er tut es bereits.
    Nur mal so als Denkanstoß :)
     
  11. JanaAs

    JanaAs Neues Mitglied

    ohje das klingt wirklich sehr komplex und man muss sich scheinbar wirklich sehr gut auskennen !?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen