1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ständig Bauchschmerzen - zu welchem Arzt?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit + Medizin" wurde erstellt von storm, 11 Februar 2016.

Schlagworte:
  1. storm

    storm Mitglied

    Hi Leute,

    ich wohne in Berlin und habe nun seit einer Woche permanent Bauchschmerzen. Ich weiß nicht, was ich noch machen soll, es wird auf keinen Fall besser, eher noch schlimmer. Mein Hausarzt nimmt mich nicht ernst, deswegen wollte ich mir in Berlin einen Spezialisten suchen, wisst ihr, wohin ich da gehen kann?
    Hilfe wäre sehr erwünscht!
     


  2. Ape.

    Ape. Mitglied

    Weder komme ich aus Berlin, noch bin ich Mediziner, aber ich würde den Hausarzt - zumindest in diesem Fall - mal wechseln. Je nach dem, woher deine Bauchschmerzen kommen, kann ein Spezialist genau der Falsche sein. Schau mal selbst, wie vielfältig die Medizin der inneren Organe ist:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Innere_Medizin
    Ich denke, da muss erstmal ein etwas allgemeinerer Arzt eine Idee haben.
     
  3. anna

    anna Mitglied

    Mmh ich finde auch, dass das ein bisschen komplizierter ist, als du es vermutest. Ich kenne das selbst sehr gut, weil ich oftmals Magenschleimhautentzündung hatte, dass man seinen Arzt hassen könnte, wenn er einen nicht sonderlich ernst nimmt.o_O Ich würde aber sagen, dass du vielleicht in der inneren Medizin richtig sein könntest, was auch Ape. schon erwähnt hat. Ich weiß nicht, wie du versichert bist, aber dieser Arzt: gomedus-berlin.de/fachbereiche/innere-medizin/ ist für sowas eine gute Anlaufstelle. Er ist allerdings für Selbstzahler und Privatversicherte. Solltest du Gesetzlich versichert sein, dann musst du vielleicht selbst ein bisschen recherchieren und wie Ape sagte, einen anderen Arzt um Rat fragen. Eine Zweitmeinung ist immer gut in solchen Dingen.
     
  4. Bienchen

    Bienchen Mitglied

    Ich würde vielleicht auch zur inneren Medizin wechseln. Oder eine Zweitmeinung von einem anderen Arzt holen. Wobei dabei auch ein guter zweiter Arzt genommen werden sollte.
     
  5. Körnchen

    Körnchen Neues Mitglied

    Definitiv den Hausarzt wechseln oder wenn du denn denkst es ist akut, dann entweder ins Krankenhaus oder eben zum Internisten wie es bereits vorgeschlagen wurde - da kannst du sicher nichts verkehrt machen - besser einmal zu viel als zu wenig zum Arzt gegangen! Wünsche Dir gute Besserung!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen