1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welchen Tee vor dem Schlafen gehen trinken?

Dieses Thema im Forum "Lebensmittel, Ernährung + Rezepte" wurde erstellt von Solano, 15 Februar 2016.

  1. Solano

    Solano Neues Mitglied

    Hallo,
    ich schlage mich schon seit Wochen mit argen Schlafproblemen rum. :( Ich hab es sogar schon mit Baldriparan versucht, aber davon werde ich noch wacher und schlafe erst recht nicht ein. Seit einiger Zeit trinke ich am Abend Kamillentee, was, so bilde ich mir ein, ein wenig hilft - aber dennoch schlafe ich mitunter schlecht und liege wach. Welche anderen Teesorten können noch beim einschlafen/schlafen helfen?
     


  2. Sunny

    Sunny Mitglied

    Hallo Solano,

    je nachdem, was die Ursache der Schlaflosigkeit ist, können ganz unterschiedliche Pflanzen helfen.
    z.B.
    Hopfen, Baldrian, Lindenknospe, Escholtzie, Passionsblume, Orange um nur einige zu nennen.

    An äth. Ölen zur Raumbeduftung eignen sich bei Schlaflosigkeit Anis, Lavendel und/oder Basilikum

    LG
    Sunny
     
  3. Bienchen

    Bienchen Mitglied

    Hey,
    also ob es wirklich hilft weiß ich nicht, aber ich trinke meistens grünen Tee vorm Schlafen gehen.
    Mir persönlich hilft es, weiß aber auch nicht ob es einfach nur daran liegt, dass ich daran gewöhnt bin..
     
  4. Quack

    Quack Neues Mitglied

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1 März 2016
  5. storm

    storm Mitglied

    Kamille :)
     
  6. Ackersabi

    Ackersabi Neues Mitglied

    Hey Solano,
    mir hat die Passionsblume bei meinen Schlafstörungen sehr geholfen! Würde ich dir gerne weiter empfehlen, fals du es noch nötig hast :D
     
  7. seti

    seti Mitglied

    grüner Tee hilft normalerweise nicht. Es gibt so einen Schlaf und Nerventee bei dm, der ganz gut ist. Ist viel Baldrian drin, das kann sehr gut helfen. Nur pass auf, meine Katze dreht immer komplett durch, wenn sie das riecht.
     
  8. blumentanzfrau

    blumentanzfrau Neues Mitglied

    Glaube Baldrian ist da eigentlich der Klassiker. Meiner Erfahrung nach ist die lebensmitteltechnische Umstellung bei Schlafstörungen aber meist eher Ergänzung. Hauptgründe sind denke ich öfter psychischer Natur
     
  9. Clarissia

    Clarissia Neues Mitglied

    Ich habe lange Zeit versucht durch Lavendelblüten Tee und Kamille einen besseren Schlaf zu bekommen. Hatte sich bei mir so eingebürgert, nachdem ich es sowieso gewohnt war über den Tag hinweg irgendwelche Heißgetränke wie Kaffee zu trinken. Das Einschlafen hat dann zwar wunderbar geklappt, länger als 5 Stunden Schlaf war am Stück aber niemals drinne, da man ja doch nochmal aufstehen und auf die Toilette muss.

    Wer starke Schlafprobleme hat sollte es mal damit versuchen. 5 Stunden sind schließlich immernoch besser als 0 Stunden Schlaf. ;)
     
  10. naturallover123

    naturallover123 Neues Mitglied

    Hi, auf keinen Fall Grüntee oder Schwarztee, das letzte mal konnte ich die ganze nacht nicht schlafen. Die haben nämlich Coffein! Ich trinke meist Kamille oder Baldrian, Pfefferminz aber zur Zeit auch immer mehr. Wer Probleme beim einschlafen hat kann es auch mit langsamen ein und aus atmen versuchen. Je tiefer und langsamer die Atmung wird, desto ruhiger wird man selbst und schläft bald ein. Hilft bei mir immer.
     
  11. Peter12

    Peter12 Neues Mitglied

    Ich trinke immer Rooibos, der ist lecker und bringt mich zur Ruhe.
     
  12. Avatar

    Avatar Neues Mitglied

    Hallo Leute,

    ging mir ebenfalls so. Durch den Schwarztee konnte ich kaum einschlafen!
    :(

    Viele Grüße

    Avatar
     
  13. Immsie

    Immsie Neues Mitglied

    Gab es dann eigentlich einen, der dir geholten hatte? Würde mich mal interessieren, weil ich im Moment selbst nicht sonderlich gut schlafen kann
     
  14. rosita

    rosita Neues Mitglied

    Sehe ich genau so. Ich hatte auch mal eine Zeit lange massive Schlafprobleme und das war ganz klar psychisch bedingt. Das Problem ist halt, dass man ja trotzdem einschlafen will/muss :-/ Ich hab damals auch Baldrian-Tee getrunken. Das hat auch etwas geholfen, allerdings bin ich mir nicht ganz sicher, inwiefern da auch der Placeboeffekt eine Rolle gespielt hat ;-) Wirklich weg waren die Schlafprobleme erst als es mir psychische wieder besser ging.

    Es soll aber eine Meditationstechnik geben, die sehr hilfreich ist beim Einschlafen. Heißt glaube ich Ziva-Meditation oder so.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen