1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Das beste Girokonto???

Dieses Thema im Forum "Off-Topic" wurde erstellt von kidoo, 18 April 2016.

  1. kidoo

    kidoo Mitglied

    Hey Leute,
    Seit etwa zweich Wochen vesuche ich ein neues Konto zu eröffnen. In meiner Nähe gibt es sehr viele Banken,habe aber leider keine Zeit mich umzuschauen. Ich, möchte eine die zu mir passt, nicht wie meine Exfreundin !:):)Spaß bei Seite. Ich brauche eine kostenlose Kreditkarte, mit der man Weltweit Geld abheben kann.Hilft mir Leute, bitte!!!
     


  2. storm

    storm Mitglied

    Hi,
    Zu erst mein Beileid wegen der Ex.:)
    Und jetzt zur Bank. Heutzutage hat man die Wahl der Qual, denn sehr viele Banken locken mit kostenlosen Girokonten und Kreditkarten an, und es ist wirklich schwer den richtigen überblick zu erhalten. Es häng viel von Deinem Finanzstatus und Deinen Wünschen ab.
    Da es bei dir knapp mit der Zeit ist, gehe am besten ins Internet und versuche es dort mal. Hier ein Tipp: girokontovergleich.
    Wünsche eine erfolgreiche Suche.
     
  3. Ape.

    Ape. Mitglied

    Die DKB ist sehr komfortabel!
    Aber grundsätzlich empfehle ich jedem die GLS Bank, zumindest als Hauptkonto. Da kannst du als Kunde z.T. mitentscheiden, in welchen Bereichen dein Geld investiert wird. Geld abheben kann man u.a. bei allen Volksbanken.
    Mit 'nem Konto bei unseren großen Banken investiert man sein Geld oft in Kinderarbeit, Waffenhandel oder ähnlich schöne Dinge. Da kann man noch so sehr Bio-Esser oder Tierschützer sein und klimaneutral leben - wenn man sein Geld der Deutschen Bank in die Hand gibt und damit praktisch in diese investiert, ist das alles mehr als hinfällig.
    Gerade in diesen Niedrigzins-Zeiten kann man eigentlich etwas mehr darauf achten, ob die Bank den eigenen Vorstellungen entspricht. Man könnte sich ja ein komfortables, kostenloses Zweit-Konto halten (z.B. DKB), auf dem man einen Notgroschen liegen lässt oder im Bedarfsfall etwas hinschiebt.
     
  4. BiggieBa

    BiggieBa Neues Mitglied

    Ich bin bei der 1822direkt und eigentlich sehr zufrieden.
     
  5. Dyeana

    Dyeana Neues Mitglied

    Sparkasse im Ort ist auch okay. Man hat überall Automaten. Das ist sehr praktisch. Wer bei der Volksbank ist beschwert sich da immer.
     
  6. Twentyfour

    Twentyfour Neues Mitglied

    DKB ist der Hammer! ich bin mehrfach in auslandassemester, aupair, auslandspraktikum etc. in Asien und Europa drauf angewiesen gewesen und bereue es dass ich bei der bescheuerten Volksbank geblieben bin die tatsächlich nur was für schwäbische Hausfrauen und Menschen ist, die nicht in der Lage sind einen Computer zu bedienen.
    Keine nervigen kontoauszüge mehr, keine horrenden gebühren fürs Umtauschen ( Wechselkurs Baht zu € Waren 38 Baht/1€ und die Volksbank hat mir mit ihrer beschämenswert teuren Kreditkarte immer den schlechtesten Kurs des Monats gegeben --> z.T. 30 Baht/1€, + GEbühren ohne Ende...für mich als Studentin ein desaster!) .
    Ihc kann zwar mit der EC karte kein Geld abheben und es gibt auch keine Automaten von der DKB, aber mit der Kreditkarte kann ich im Ausland überall und in Deutschland bei jeder Postbank geld holen und eine Postfiliale gibt es ja wohl in jeder Stadt.
    Jetzt nehmen die Hinterweltler von Genossenschaftsbanken auch noch Gebühren für das Abheben! Gut dass ich da weg bin!
    Ich kann die DKB echt nur empfehlen.
     
  7. Ape.

    Ape. Mitglied

    Einerseits freue ich mich über die Aktivität in diesem Forum, andererseits bin ich ernüchtert, wenn ich sehe, wie die Inhalte teilweise nicht im Geringsten Bezug auch "Bio" oder "Öko" nehmen. Wieso schreibt man hier dann überhaupt?
    Ich möchte nochmal auf meinen Beitrag vom 24.04.2016 verweisen. Wenngleich die monatlichen Beiträge bei der GLS inzwischen hoch sind (5 € Beitrag plus 3,80 € Kontoführungsgebühren), stehe ich nach wie vor voll und ganz hinter dieser Bank.
    Aufgrund des jüngsten Kommentars über diesem habe ich eben (nur auf die Schnelle) geschaut, was die DKB in Sachen "Öko/Nachhaltigkeit" vorzuweisen hat. Dabei bin ich über diesen Blog gestolpert. Dort wurde offenbar die DKB konkret zu einigen wichtigen Punkten befragt. Das Fazit (Stand: 06.02.2017) fällt etwas gemischt, aber tendenziell positiv aus:
    "Die DKB-Kreditkarte ist ein guter Reisebegleiter, der das Thema Nachhaltigkeit ernst nimmt und positiven Einfluss auf die Energiewende nimmt. Es bleibt allerdings festzuhalten, dass die DKB Bank eine Tochtergesellschaft der Bayerischen Landesbank ist, welche wiederholt wegen Finanzierungen unnachhaltiger Projekte in der Kritik stand, aktuell das Projekt der Dakota Access Pipeline. Nicht zuletzt deswegen legen wir für den alltäglichen Gebrauch ein Konto bei einer reinen Ökobank nah, während sich die DKB Kreditkarte als Ergänzung – beispielsweise für Auslandsaufenthalte – anbietet."

    Man kann 100% Bio und Fair Trade kaufen, auf Fleisch verzichten und das Dach mit Solarzellen zupflastern - wenn man seine Ersparnisse wegen ein paar Euro mehr oder weniger im Monat "irgendeiner" Bank in die Hand gibt, kann der Nachhaltigkeitsgedanke nicht ernst gemeint sein. Man bezieht bspw. bewusst Ökostrom und vergibt gleichzeitig (indirekt) Kredite für den Bau von Kohlekraftwerken oder Ähnlichem, und zwar mit dem kompletten Bankkonto.
    Ich habe selber Freunde, die so ticken, die sich einerseits wegen ihres FairTrade-Kakaos auf die eigene Schulter klopfen und andererseits kürzlich bei einem Bank-Wechsel ausschließlich auf die Zahlen geschaut haben. Das finde ich unheimlich schade, genau dieses Verhalten zeigt, dass z.B. die steigenden Bio-Verkäufe in Deutschland hinsichtlich des Nachhaltigkeitsgedankens nur eine fast-leere Blase darstellen.
    Gleichwohl gibt es hier evtl auch Mitglieder, die ausschließlich zum eigenen Wohl auf Bio setzen, dann kann einem die Umwelt (kurzsichtig gedacht) egal sein. Und auch ich kann die DKB aus praktischer Sicht nur empfehlen, ich habe dort noch ein Konto für meine seltenen Auslandsaufenthalte. Aber als Hauptbank gibt es sehr gute Alternativen, mit denen man indirekt womöglich viel mehr "Gutes" bewirken kann, als mit dem bloßen eigenen Konsumverhalten.
     
  8. Hallo,

    ich überlege mir auch regelmäßig, mal zu wechseln - momentan sind wir bei der Spaßkasse Deggendorf und wir wohnen bei Regensburg, sollten also sowieso mal wechseln - und ich würde schon gern ein Girokonto bei so einer Umwelt-Bank eröffnen, das hat schon Charme. Aber in den meisten Fällen (die ich mir bisher angeschaut hab) kostet das halt erheblich mehr an Kontogebühren. Wichtig ist halt auch, dass wir an den Geldautomaten, wo wir oft vorbeikommen, abheben kann - weltweit ist für uns nicht relevant, sondern an den drei oder vier Automaten ...
    Jetzt hab ich grad das neue WWF-Magazin gekriegt und bin über diese "triodos" Bank gestolpert. Die ist mir jetzt nicht bekannt, aber das heißt nicht so viel. Wäre für Mitglieder das erste Jahr kostenlos. Aber ich muss mal vergleichen - wieviel das an Kontogebühren kostet und wieviel Karten kosten etc. (also, ersteres stand da drin, kostet €42 p.a. Kontogebühren).
    Das ist schon relativ happig - dass es das prinzipiell schon wert ist, ist keine Frage. Aber mei, für Umweltschutz-Gedanken gibt's in dieser Welt immer noch keinen Blumentopf zu gewinnen ;-)
    Gruß,

    Bio
     
  9. BiggieBa

    BiggieBa Neues Mitglied

    DKB soll ganz gut sein, kenn ich jedoch nicht aus persönlicher Erfahrung. Meine beste Anschaffung war eine Visa Card bei Barcley. Das klappte online völlig problemlos und es entstehen keine unnötigen Kosten.
     
  10. mhairi

    mhairi Neues Mitglied

    Ich bin bei der DKB und bin super zufrieden.
     
  11. DKB bin ich auch, wenn auch nur mit unserem Zweitkonto - man kann da nicht von irgendwoher extern hin überweisen, sondern nur von einem angelegten Referenzkonto aus. Die Kreditkarte ist kostenlos - war sie zumindest, als ich das gemacht hab.
     
  12. mhairi

    mhairi Neues Mitglied

    Das versteh ich jetzt nicht. Ich kann überall hin überweisen und von überall Überweisungen empfangen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen