1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ein herzliches Hallo euch allen!

Dieses Thema im Forum "Mitglieder Ecke" wurde erstellt von Christian, 11 April 2018.

  1. Christian

    Christian Neues Mitglied

    Hallo,
    mein Name ist Christian, ich habe in den vergangenen Jahren recht aktiv den Planeten gerettet! Ich gaaanz allein! So ein bisschen zumindest ;-) Meine Familie und ich sind seit einigen Jahren große Gesellschaftskritiker geworden, mit all dem Unsinn, der so schief läuft sind wir regelrecht ins Abseits gedrängt worden. Wir wollten die Zerstörung der Umwelt nicht mehr durch Konsum unterstützen, weder Nahrung, noch Energie. Ich möchte das jetzt gar nicht länger ausführen, denn die Geschichte ist viele Jahre lang, aber für mein eigentliches Anliegen nicht von Belang. Bisher waren wir echte Egoisten, jedem den wir ein kritisches Gespräch zu Glyphosat oder dem Irrsinn der Energiekonzerne, oder, oder, oder... anbieten wollten, winkte ab. Deswegen fühlten wir uns da schon mit unserer Einstellung ziemlich alleingelassen. Selbst unsere Verwandtschaft hielt uns im besten Fall für komisch, aber wir hielten lange durch. Ich schaffte es durch stetiges Ausbauen des Gemüsegartens unsere Familie zu versorgen, ich habe mich zum Thema alternative Energien belesen und wir schaffen es aktuell auch die nötigsten Dinge mit Wind und Sonne zu betreiben, ganz ohne Energiekonzerne, kurz gesagt unser Fußabdruck auf Mutter Erde ist sehr klein (ganz ohne Konsum schaffen wir es jedoch auch nicht, Weck-Gläser sind schon eine tolle Erfindung). Wir haben für unsere Verhältnisse ein kleine Idyll geschaffen, wir zerstören nichts und lassen die Natur in den meisten Fällen gewähren, wir haben auf unserem Grundstück eine der letzten Glühwürmchenpopulationen, nebenan nisten Milane, das ist alles nicht selbstverständlich in unserer industrialisierten Gegend, aber auch dieses Idyll soll uns nun zerstört werden. Vergangenes Jahr schaute ein nicht so netter Mensch von der Vermessungsstelle vorbei und erklärte uns, dass die Bundesstraße erneuert werden soll. Ich habe dann auch die Schriftstücke bekommen. Es steht nur Unsinn drin, welchen die nie einhalten können: Erhöhung der Reisegeschwindigkeit z.B., aber die wollen Kreisel einbauen, das widerspricht sich wirklich total in der Gegend. Ich habe schon viel gelesen und mich umgehört. Das schlimmste, was mir zu Ohren gekommen ist, ist dass die Straße auf unser Grunstück kommen soll, weil auf der anderen Seite der Straße Kabel (Telekom etc. )verlegt sind und die ganzen Genehmigungen einzuholen zu aufwändig wäre, dabei liegt das alles auf einem Feld, wo der ökologische Schaden WESENTLICH geringer wäre. So weit erst einmal zur Vorgeschichte. Ich hatte nun das Glück bei allem Lesen auf euer Forum zu stoßen, vorher dachten wir wirklich, wir wären allein. Aber jetzt habe ich die Hoffnung, dass ihr mir vielleicht Tips geben könnt, wie wir denen die Suppe so richtig versalzen können. Ich denke da an alte Lieder mit bösartigen Inhalten: Das Grunstück tausendfach teilen und in alle Welt verschenken, aber das können wir uns nicht leisten, aber auch Sachen, wie die Flora-Fauna-Habitat Richtlinien. Kann man sowas anwenden und das Gebiet schützen lassen? Oder auch wegen dem Milan gleich daneben - geht da vielleicht etwas? Ich kenne mich mit all der Bürokratie nicht aus und bin für jede Hilfe dankbar. Wir haben jetzt erst wieder fast 800Euro Anwaltsrechnung auf dem Tisch. Wir sind mit unseren Hoffnungen am Ende. Das Geld mit meinem Gemüse zu verdienen ist keine leichte Sache und ein gewaltiger Einschnitt für uns, daher wäre ich auch dankbar für Hinweise, ob nicht jemand Vereine, oder Interessengruppen kennt, die mich da kostengünstig, oder besser noch kostenlos unterstützen könnten. So, ein langer Text, ich danke euch fürs Lesen und würde mich riesig über jeden Hinweis freuen. Danke, Danke Danke!
    Liebe Grüße
    Christian
     


Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen